Nachrichten Archiv

Im Thermalwasser neue Energie tanken - PNP vom 04.08.08

Sich entspannen und so ganz nebenbei auch noch etwas für seine Gesundheit tun - das bietet die Therme I in Bad Füssing. Foto: Jörg Schlegel

Therme I in Bad Füssing bietet zwölf verschiedene Becken - 600 000 Besucher jährlich - Gut für Körper und Seele (Von Nicole Wittmann, Bad Füssing) Eins werden mit sich selbst und die Seele zum Lächeln bringen. Für diesen berauschenden Gemütszustand sorgt das Heilwasser in den zwölf Thermalbecken der Therme I. Entspannen und Erholen steht hier täglich auf dem Programm. Besitzer der PassauCard können sich bei einem kostenlosen Besuch von der Wirkung des legendären Wassers selbst überzeugen. Rund...[mehr]


Ein Willkommensfest für Bärin Franzi - PNP vom 04.08.08

Freuen sich, dass es jetzt mit der Eröffnung des Bärenparks bei Hart geklappt hat (v.l.): Bad Füssings Bürgermeister Alois Brundobler, Dr. Arpad von Gaal, Vorsitzender der Gewerkschaft für Tiere, und Parkleiter Adelward Niederhofer. Fotos: Jörg Schlegel

Feierliche Einweihung des Gnadenhofs für Bären - Video-Übertragung aus der Box - Andreas Tod noch ungeklärt  (Von Karin Polz, Bad Füssing) „In Bad Füssing steppt der Bär“, stellte Bürgermeister Alois Brundobler anerkennend fest. Bei der Einweihung des Gnadenhofs in Hart jedenfalls stand Bärendame Franzi im Mittelpunkt: Auf Videoleinwand war sie dank einer Live-Übertragung gegenwärtig, während die Ehrengäste ihre Ansprachen hielten, das Anwesen gesegnet wurde und die Besucher die Anlage...[mehr]


24 Stellplätze genehmigt - aber nur für drei Jahre - PNP vom 07.08.08

Kfz-Werkstatt am Dürnöder Weg darf Parkplätze jetzt doch auf dem übernächsten Feld bauen - Kreisbauamt stimmt befristeter Lösung zu(Von Markus Gerauer, Bad Füssing) Lange hat es gedauert, viele Gespräche wurden geführt, etliche Vorschläge gemacht und dann wieder verworfen - aber jetzt scheint doch noch alles gut zu werden. Die Kfz-Werkstatt am Dürnöder Weg kann jetzt die 24 benötigten Stellplätze bauen. Der Gemeinderat segnete bei der jüngsten Sitzung die Lösung ab - auch wenn es unter...[mehr]


Bad Füssing holt „bayerischen Oscar“ - PNP vom 08.08.08

Siegerehrung: Kirchhams Bürgermeister Anton Freudenstein (hinten v.l.), Margit Auer, Bad Füssings Bürgermeister Alois Brundobler, Sieglinde Höllinger, Reinhard Reitmeier, Ulrike Karpf, Harald Schulte, Monika Graf, Silvia Maier, Thomas Richter, (vorne v.l.) Bernhard Penias, Geschäftsführerin Marijke Anders, Erich Dobler, Phil Petelski und Siegfried Quast. Foto: Anders

2. Bürgermeister-Cup im Thermengolfclub zwischen dem Kurort und der Gemeinde Kirchham(red, Bad Füssing) Auch in diesem Jahr hieß es auf der Anlage des Thermengolfclubs Bad Füssing-Kirchham wieder: „. . . und der bayerische Oscar geht an . . .“. Doch vor der Bekanntgabe der Sieger in diesem Freundschafts-Wettbewerb zwischen den Gemeinden Bad Füssing und Kirchham, dem 2. Bürgermeister-Cup, standen noch der Sport sowie jede Menge Spaß. Im vergangenen Jahr ging der „bayerische Oscar“ an die...[mehr]


Werbetafel an der Straße: Bauausschuss sagt Nein - PNP vom 12.08.08

Schlecht fürs Ortsbild, Verkehr wird behindert(mg, Bad Füssing) Nein, damit konnte sich der Bauausschuss nun beim besten Willen nicht anfreunden. Die Deutsche Plakat-Werbung GmbH hatte einen Bauantrag gestellt. Sie will auf dem Grundstück der Firma Augenstein in Egglfing eine beleuchtete und doppelseitige so genannte TopLux-Anlage mit Monofuß aufstellen. Das ist, wie Norbert Lederhofer vom Bauamt dem Ausschuss erklärte, eine 3,50 Meter lange und 2,50 Meter hohe Werbetafel auf einem 2,50 Meter...[mehr]


Bauleitplanung in der Nachbargemeinde Pocking; Aufstellung des Bebauungsplanes „Solarpark II“

Von der Stadt Pocking wurde die überarbeitete Planung zum Bebauungsplan „Solarpark II“ an die Gemeinde Bad Füssing im Verfahren gemäß § 4 Abs. 2 BauGB zur Stellungnahme übersandt. Hierbei wurde vom Bauausschuss in der Sitzung am 06.08.2008 festgestellt, dass der frühere Geh- und Radweg zwischen alten und geplanten Solarpark nicht mehr enthalten ist. Der Bauausschuss war deshalb der Auffassung, dass der Geh- und Radweg wieder aufgenommen werden soll, damit die Durchlässigkeit des Gebietes...[mehr]


Aigen feiert das Patrozinium mit einem Pfarrfest - PNP vom 13.08.08

Die Himmelfahrt Mariens, die am Freitag gefeiert wird, ist am Hochaltarbild in der Leonhardikirche dargestellt. Foto: Diet

Traditionell wird an Mariä Himmelfahrt im Leonhardihof gefeiert(Diet, Aigen am Inn) Das Fest der „Aufnahme Mariens in den Himmel mit Leib und Seele“ , im Volk bekannt als „Mariä Himmelfahrt“, wird in Aigen traditionell in Verbindung mit dem Doppel-Patrozinium der Wallfahrtskirche Sankt Leonhard mit einem Pfarrfest im Leonhardihof begangen. In seinem Hochaltarbild hat der Passauer Maler Matthias Lettenpichler 1646 sehr anschaulich und eindrucksvoll die Himmelfahrt Mariens festgehalten. Gerade...[mehr]